Hast du einen Jahresrückblick für die Homepage?

Unser hochmotivierter Mitarbeiter, der die Homepage von den Pfötchen pflegt, stellte mir genau diese Frage. Ich denke: „Nööööö, nach eineinhalb Jahren ohne Pfötchentreffen, nix mitzuteilen?“ Also antworte ich: „Könnte sehr schwer werden, mal schauen.“ Ab in den täglichen Wahnsinn und grübeln. Was kann ich berichten? Pfötchentreffen gab es in all der Zeit genau zwei. Davon ist mir das Treffen im Juli 2021 sehr gut in Erinnerung geblieben. Die Sonne schien, wir konnten mit Tierheimhunden spazieren gehen und haben anschließend, unter Gunnar’s wachsamen Blicken, Steine bemalt. Und zwar einen Stein für jede verwilderte Hauskatze, die dem Pfötchenclub gemeldet wurde und der wir nicht helfen konnten. Grund: Es gibt im Kreis Olpe keine Katzenschutzverordnung, weil es – angeblich – keine verwilderten Hauskatzen gibt! Die jungen Tierschützer haben sehr deutlich gezeigt, dass das so nicht stimmt, denn wir haben sehr, sehr viele Steine bemalt.

Was es auch immer wieder gab waren Waffelbacktermine. Eher selten aber sehr wichtig, um die finanzielle Grundlage unserer Arbeit zu unterstützen.

Das Telefon war in der ganzen Zeit unser treuester Begleiter, denn trotz Lockdown wurden verwilderte Katzen, Katzenbabies oder verletzte Tiere gemeldet. Ihr seht, der Tierschutz kennt keine Pause.

Und dann kam -nach einer gefühlten Ewigkeit- der erste Bücherflohmarkt bei uns auf dem Tierheimgelände. Was war das ein Ding. Im Vorfeld musste die Genehmigung durch das Ordnungsamt besorgt werden, es musste ein Hygienekonzept her, die Besucher schriftlich erfasst, die Hände desinfiziert und die Abstände eingehalten werden. Für einen Ehrenamtler, der eigentlich die Tiere im Kopf hat, war das etwas ganz Neues. ABER, wir haben es mit Bravour bestanden und es war ein herrlicher Tag. Menschen und Bücher haben zusammengefunden.

Der Ausflug in den Vogel- und Affenpark Eckenhagen muss natürlich auch erwähnt werden. Dort war was los. Bei strahlendem Sonnenschein haben die Pfötchen ein Tier Quiz im Park absolviert und anschließend schön gepicknickt. Die „Betreuer-Pfoten“ haben an diesem Samstag und Sonntag im Park Glitzertatoos gegen Spenden für den Tierschutz gepinselt. Das hat nach all der Zeit des Lockdowns wirklich großen Spaß gemacht.

Es gab doch etliches zu tun, wenn man mal einen Moment darüber nachdenkt!

An dieser Stelle möchte ich Euch, Euren Familien und euren tierischen Freunden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ein ein neues Tierschutzjahr wünschen.

Aber die Gute Wünsche kommen nicht nur von mir, sondern von dem kompletten Pfötchenteam. Dieses Team hat dieses verrückte Jahr mit mir zusammen getragen und tatkräftig durchgestanden. Danke an Euch Maria, Katharina, Susanne, Willi, Ulrike, Andrea, Alex, Steffi, Viola, Susanne, Stella und alle ihr vielen anderen, ohne Euch wäre das alles hier nicht möglich. Frohes Fest und einen guten Rutsch. DANKE, dass es Euch gibt!

 

Liebe Grüße Steffi

Menü schließen